Nach Medienberichten soll der ehemalige Volkswagen-Chef Martin Winterkorn schon vor Bekanntwerden der Abgas-Affäre von Manipulationen gewusst haben. Nach Informationen der “Bild am Sonntag” vom 25.09.2016 wurde Winterkorn Ende Juli 2015 von Entwicklern über illegale Software in der Abgastechnik informiert – knapp zwei Monate, bevor VW die Nutzung eines solchen Programms am 20. September auf Druck von US-Behörden hin zugab.