VW-Skandal – Welche Rechte stehen mir als Autokäufer zu?

Welche Rechte stehen mir als Käufer zu?
Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen besteht die Möglichkeit, dass der VW-Konzern durch die Verwendung einer manipulierenden Software sowohl die Inhaber von VW-Aktien als auch die Käufer von PKW-Modellen der zum VW-Konzern gehörenden Marken VW, Audi, Seat, und Skoda getäuscht haben könnte.
Dies führt nach Einschätzung von Experten dazu, dass gegenüber den einzelnen Händlern und gegebenenfalls gegenüber dem Volkswagen Konzern bzw. dessen angeschlossenen Gesellschaften Volkswagen AG, Audi AG, SEAT Deutschland GmbH und Skoda Auto Deutschland GmbH diverse Rechtsansprüche bestehen könnten.

Nachbesserungsansprüche
Hierzu zählen zunächst Nachbesserungsansprüche, die gegenüber den einzelnen PKW-Händlern geltend zu machen sind. Derzeit spricht jedoch einiges dafür, dass die betroffenen Fahrzeuge auch nach dem von VW angebotenen Softwareupdate weiterhin mangelbehaftet sind. Dies kann sich beispielsweise dadurch äußern, dass das betreffende Fahrzeug nach dem Softwareupdate nicht mehr über die ursprüngliche Motorleistung verfügt und darüber hinaus einen höheren Kraftstoffverbrauch aufweist. In dem Fall kann der Rücktritt vom Kaufvertrag in Betracht kommen.

Schadensersatzansprüche
Darüber hinaus könnten ebenfalls Schadensersatzansprüche bestehen.

Recht auf neues Ersatzfahrzeug bei betroffenem VW, Audi, Skoda und Seat
Solange noch Gewährleistungsansprüche bestehen, kann betroffenen PKW-Käufern ein Recht auf Nachlieferung zustehen. In dem Fall könnte die Lieferung eines Fahrzeugs ohne manipulierende Software verlangt werden. Dieses Recht besteht in jedem Fall, solange VW noch keine Nachbesserung des betroffenen Fahrzeugs anbieten kann.

Als Kunde müssen Sie nicht auf einen Rückruf warten!
Jeder Betroffene hat, sofern ein Anspruch besteht, das Recht, unverzüglich ein mangelfreies Auto zu erhalten. Wenn VW, Audi, Skoda oder Seat nicht umgehend nachbessern können, muss sich der Kunde nicht vertrösten lassen. Der Käufer sollte die Nachlieferung, also den Umtausch, verlangen. Nach der Rechtsprechung des EuGH und des BGH kann der Verkäufer diesen „Umtausch“ kaum verweigern. Der betroffene Kunde hat in dem Fall ein Recht auf Lieferung eines neuen Fahrzeugs und gibt im Gegenzug sein mangelbehaftetes VW-, Audi-, Seat- oder Skoda-Modell zurück.

Kein Nutzungsersatz bei Nachlieferung!
Der VW-Kunde ist im Fall einer Nachlieferung nicht verpflichtet, Nutzungsersatz zu bezahlen. Der Verkäufer muss den betroffenen VW, Audi, Skoda oder Seat zurücknehmen – egal wie viele Kilometer seit dem Kauf gefahren wurden – und muss einen neuen Ersatzwagen gleichen Typs und Ausstattung liefern.

Achtung: Erklären Sie keinen Rücktritt vom Vertrag!
Viele Autohäuser bitten den Kunden, unter Nennung verschiedener fadenscheiniger Gründe, vom Kauf zurückzutreten. Es kann aber ein grober Fehler sein, vom Kaufvertrag zurückzutreten, anstatt die Nachlieferung zu verlangen. Beim Rücktritt kann der Autohändler nämlich Nutzungsersatz vom Käufer verlangen. Der Nutzungsersatz kann einige tausend Euro betragen.

Neulieferung sofort geltend machen!
Die Möglichkeit Neulieferung zu verlangen ist in jedem Fall möglich, solange die Nachbesserung, also die „Reparatur“ des Fahrzeugs, noch nicht angeboten wird. Sobald VW, Audi, Skoda oder Seat aber eine Nachbesserung anbieten können, kann der Verkäufer die Nachlieferung verweigern, wenn die Nachbesserung des Fahrzeugs erheblich kostengünstiger ist.
Es ist daher in jedem Fall wichtig, umgehend seine Rechte geltend zu machen. Sobald eine Nachbesserung durch VW, Audi, Skoda oder Seat möglich ist, kann das Recht auf Nachlieferung eines mangelfreien Fahrzeugs durch den Händler verweigert werden.

Wer rechtsschutzversichert ist, kann seine Rechte durch Beauftragung der Rechtsanwälte Knigge Nourney Völger Böhm ohne eigenes Kostenrisiko (abgesehen von einer etwaigen Selbstbeteiligung) wahrnehmen. Die erfahrenen Rechtsanwälte der Kanzlei setzen Ihre Rechte gegen den Autohändler sowie gegen VW, Audi, Skoda oder Seat durch.

Anfrage stellen

Vereinbaren Sie noch heute Ihre kostenlose Erstberatung

Anfrage stellen