Laut Zeit.de präsentierte Volkswagen diesen Mittwoch eine Lösung für zumindest acht Millio-nen Fahrzeuge in Europa. Demnach würde dies bedeuten, dass für die anderen Fahrzeuge bereits ein einfaches Software-Update reichen würde. Besagte Software würde, nach Anga-ben von Volkswagen, deutlich präziser und schneller in unterschiedlichen Komponenten der Fahrzeuge arbeiten, wodurch ein Schadstoffausstoß deutlich verringert wäre. Bei Fahrzeugen mit 1,6 Liter Dieselmotoren muss zusätzlich zu dem Software-Update ein Luftgleitgitter vor dem Luftfilter des Fahrzeuges angebracht werden, wodurch die Luftströmung des Fahrzeu-ges stabilisiert wird. Laut Angaben von VW sollte das dafür notwendige Bauteil nur zehn Euro kosten.