Laut Pressemeldung der Volkswagen AG sind die betroffenen Modell des aktuellen Modelljahres 2016 identifiziert. Somit herrsche nun Klarheit darüber, welche Fahrzeuge betroffen und im Handel sind.

Der VW-Konzern hatte bereits am 3. November 2015 eingeräumt, dass es bei der Bestimmung der CO2-Angaben für die Typzulassung von rund 800.000 Konzern-Fahrzeugen zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein könnte. Auf der Internetseite des Konzerns ist eine Liste mit betroffenen Modellen aufgeführt.

Insgesamt sind konzernweit rund 430.000 Fahrzeuge des Modelljahres 2016 betroffen.

Damit müssten die CO2-Angaben der Fahrzeuge ggf. neu bewertet werden.

Die Folgen sind für VW-Kunden derzeit noch nicht absehbar. Denn denn falsche CO2-Angaben legen auch einen höheren Verbrauch nahe.