Vertrauen ist die Basis einer jeden guten Beziehung. Und so ist es auch im Berufsleben. Das dies so ist, beweist uns der VW-Chef Müller. Dieser glättete die Wogen bei einem seiner wich-tigsten Aktionäre. Der Staatsfonds von Katar ist einer der wichtigsten Aktionäre von VW. In diesem Emirat verfolgen die Verantwortlichen, mit Befremden den Abgasskandal des Auto-herstellers. Nun bittet die Volkswagenführung bei Katar um Vertrauen. Ein Unternehmens-sprecher bestätigte: „ Es handelt sich um einen Antrittsbesuch der neuen Volkswagen-Konzernführung. Er dient zum Austausch mit einem wichtigen Partner des Unternehmens.“ Laut der „Bild am Sonntag“ will Katar bei dem Treffen strukturelle Veränderungen bei Volks-wagen fordern.