Der Druck von Intern und auch außen wird für den Konzernchef einfach zu groß. „Als Vorstandsvorsitzender übernehme ich die Verantwortung.“, verkündete der VW-Chef. Dies war auch der Grund, weshalb er den Aufsichtsrat bat, seinen Vertrag aufzuheben. Dennoch sei es aber kein Schuldeingeständnis, wie Winterkorn betonte. „Ich tue dies im Interesse des Unternehmens, obwohl ich mir keines Fehlverhaltens bewusst bin.“, fügte er hinzu. Und nun erstatte Volkswagen Anzeige bei der Staatsanwaltschaft gegen unbekannt.