Der Streit der VW-Konzerntöchter Porsche und Audi droht zu eskalieren, nachdem der Porsche-Vorstand eine Schadensersatzforderung an den Audi-Vorstand schickte.

Von Audi entwickelte Diesel-Motoren wurden im Modell Porsche Cayenne eingebaut, für welchen eine Rückrufaktion angeordnet und ein Zulassungsverbot verhängt wurde. In dem Schreiben gehe es um zusätzliche Kosten, die Porsche aufgrund von technischer Nachrüstung, Rechtsberatung und umfangreicher Kundenmaßnahmen entstünden. Porsche-Sprecher Josef Arweck hielt sich mit Äußerungen diesbezüglich zurück, dem Unternehmen nach sei Audi jedoch zahlungsbereit.