Für VW könnte es teuer werden. Es besteht  zumindest das Risiko, dass der Konzeren einen Teil der von dem Abgasskandal betroffenen Dieselfahrzeuge in den USA zurückzukaufen muss. “Das Nachrüsten älterer Fahrzeuge funktioniere oft nicht so gut wie geplant” sagte Mary Nichols, die Chefin der kalifornischen Umweltbehörde Carb dem “Handelsblatt”. Sie vermutet daher, dass der VW-Konzern unter Umständen einen Teil der Flotte von den Besitzern zurückkaufen muss.